Führung - Nacht in der Steppe in Pfaffstätten

Ein Blick in die Weinbaulandschaft © LPV
Zahlreiche Teilnehmer*innen, darunter auch die Projektteilnehmer*innen der Umweltbaustelle © LPV
Spannung am Leuchtturm © LPV
Der Leuchtturm von Schmetterlingsexperte Peter Buchner © LPV

Auch heuer veranstalteten wir wieder eine Nachtführung, um mit Interessierten aus der Region das Pfaffstättner Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg bei Nacht zu erforschen. Wie bereits im Vorjahr, waren auch diesmal wieder die Teilnehmer*innen und Projektleiter*innen der Umweltbaustelle mit dabei. 

Bereits auf dem Weg zum Naturschutzgebiet entdeckten wir die ersten Fledermäuse, deren Rufe Fledermausexperte Markus Milchram mittels Ultraschalldetektor für uns hörbar machte. Die Expert*innen des Landschaftspflegevereins ergänzten seine Ausführungen mit interessanten Geschichten zu den nachtaktiven Tieren der Trockenrasen.

Besonders spannend wurde es, als der Leuchtturm von Schmetterlingsexperte Peter Buchner in Sicht kam. Die bunt blühenden Trockenrasen in Pfaffstätten bieten vielen Insekten einen wertvollen Lebensraum, manche dieser Insekten sind besonders gut bei Dunkelheit am Leuchtturm zu beobachten. Zu den beobachteten Highlights zählte der Steirische Fanghaft. Weiters konnten auch Wolfsmilchschwärmer, Russischer Bär und andere Nachtfalter beobachtet werden.