Trockenrasenpflegetage Bad Vöslau

Freiwillige Helfer*innen am Vormittag © LPV
Freiwillige Helfer*innen am Nachmittag © LPV
Götterbaum- und Robiniensämlinge wurden entfernt. © LPV
Bei der Arbeit © LPV
Vorbereiten der Fläche für die Aussaat © LPV
Regionales Wildblumensaatgut von Karin Böhmer © LPV
Aussaat der Wildblumensamen © LPV
Nun heißt es warten, bis die Samen keimen. © LPV
Harzbergsteinbruch © LPV
Harzbergsteinbruch © LPV

Am fünften Tag der Trockenrasenpflegetage in Bad Vöslau fand einr ganztägiger Pflegeeinsatz im Harzberg-Steinbruch mit sechzehn Freiwilligen am Vormittag und fünfzehn Freiwilligen am Nachmittag statt. Gemeinsam wurde eine zuvor gefräste Fläche von Götterbaum- und Robiniensämlingen befreit, glatt gerecht und so für die Einsaat von regionalem Wildblumensaatgut vorbereitet.

Der Harzberg-Steinbruch ist ein Mosaik aus Felswänden, Schutthalden, Trockenrasen und Gebüschgruppen und stellt einen wichtigen Lebensraum für Uhu, Smaragd- und Mauereidechse, Kolkrabe und viele andere Tiere dar. Mit der Einsaat der artenreichen Wildblumensamenmischung von Karin Böhmer im Rahmen dieses Pflegetermins, entsteht auf einer bereits mit Brombeergestrüpp zugewachsenen Fläche wieder ein wertvoller Lebensraum für Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten.

Die Pflege der Trockenrasen in Bad Vöslau wird von der Stadtgemeinde Bad Vöslau und der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.