Trockenrasenpflegetage Bad Vöslau

Team aus freiwilligen Helfer*innen © LPV

Ein Team aus elf freiwilligen Helfer*innen pflegte am dritten Tag der Trockenrasenpflegetage in Bad Vöslau gemeinsam die Trockenrasen bei der Helenhöhe. Die Hauptarbeit bestand im Aushacken von Gebüschaustrieben. Das Pflanzenmaterial wurde auf großen Planen gesammelt und von der Fläche abtransportiert. Auch Eichenaustriebe wurden im Rahmen des Pflegetermins zurückgeschnitten, wobei darauf geachtet wurde einen Teil der jungen Eichen für Gallwespen zu erhalten. Weibliche Gallwespen legen ihre Eier an Blättern und Stängeln verschiedener Pflanzen, darunter auch Eichen, ab. Im Laufe ihrer Entwicklung bilden die angestochenen Blätter dann Gallen (kugelartige Wucherungen des Pflanzengewebes) aus. Indem wir einige Eichen stehen lassen, schaffen wir nicht nur ein wertvolles Mosaik aus Trockenrasen mit kleinen und größeren Einzelbüschen, welches für viele Insekten von großer Bedeutung ist, sondern helfen auch mit, die seltenen pannonische Gallwespenarten zu erhalten.

Die Pflege der Trockenrasen in Bad Vöslau wird von der Stadtgemeinde Bad Vöslau und der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.