Trockenrasenpflegetage Pfaffstätten

Freiwillige Helfer*innen am Vormittag - auch die Freiwillige Feuerwehr Pfaffstätten war mit dabei © LPV
Freiwillige Helfer*innen am Nachmittag © LPV
Einige Föhren wurden entfernt - Bürgermeister Christoph Kainz mit der Motorsäge © LPV
Einige Föhren wurden entfernt - Bürgermeister Christoph Kainz mit der Motorsäge © LPV
Aufarbeitung der umgeschnittenen Föhren © LPV
Büsche wurden ausgehackt - mit dabei auch Ronald Würflinger (links), Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich © LPV
Pause in der warmen Herbstsonne © LPV

Am Vormittag des fünften Trockenrasenpflegetages in Pfaffstätten gab es - schon traditionell wie jedes Jahr am Samstag der Trockenrasenpflegetage - Verstärkung durch die Freiwillige Feuerwehr Pfaffstätten. Bürgermeister Christoph Kainz und Engelbert Pegoretti starteten wieder ihre Motorsägen und wir konnten in jenen Rodungs-Bereichen am Fluxberg und Gasleitungshügel, die im Sommer im Zuge der Umweltbaustelle bereits mit Krampen entbuscht worden sind, nun die Bäume entfernen und damit wieder neue Bereiche für die Entwicklung der Trockenrasen gewinnen.

Viele fleißige Helfer*innen, darunter auch wieder engagierte Asylwerbende aus Pfaffstätten und Umgebung, halfen das geschnittene Material zusammenzutragen und an den Rand der Flächen zu transportieren. Die Flächen gehören zu den letzten kleineren, noch nicht bearbeiteten Flächen jener Bereiche, für die das Biosphärenpark Wienerwald Management im Rahmen seines Trockenrasenprojektes an der Thermenlinie die Rodung zur Wiederherstellung von Trockenrasen im Gebiet beantragt hatte. Als Partner des Biosphärenpark Managements haben wir diese Arbeiten in Pfaffstätten in Kooperation mit der Gemeinde Pfaffstätten übernommen.

Am Nachmittag hackten wir noch zahlreiche Kleingebüsche und Waldreben am Unterhang des Fluxberges aus. Wir freuten uns ganz besonders über die Mitarbeit von Ronald Würflinger, Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich.

Die Pflege der Trockenrasen in Pfaffstätten wird von der Gemeinde Pfaffstätten und der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.