Pflege Naturdenkmal Johannesberg in Wien

Die freiwilligen Helfer*innen. © LPV/Drozdowski
Gemeinsam wurde das Mähgut aus der Hohlwegsohle entfernt. © LPV/Drozdowski
Mit Planen wurde das Mähgut abtransportiert. © LPV/Drozdowski
Teamarbeit. © LPV/Drozdowski
Gemeinsam wurde das Mähgut aus der Hohlwegsohle entfernt. © LPV/Drozdowski
Das Mähgut wurde vom Forst- und Landwirtschaftsbetriebs der Stadt Wien (MA49) abtransportiert. © LPV/Drozdowski
Bunt blühende Böschungen des Hohlwegs. © LPV/Drozdowski

Am Johannesberg, einem Hügel am südlichen Ende Wiens, befindet sich ein alter Lösshohlweg, welcher viele besondere Pflanzenraritäten beherbergt. Um diese herausragende Artenvielfalt zu erhalten, ist es notwendig den Hohlweg regelmäßig zu mähen und so vor Verbuschung zu schützen. Im Rahmen des heutigen Pflegetermins wurde von neun Freiwilligen das Schnittgut, der zuvor von Mitgliedern des Landschaftspflegevereins mit dem Balkenmäher gemähten Hohlwegsohle, entfernt. Gemeinsam wurde das Mähgut zusammengerecht und mittels Planen auf einen Laster des Forst- und Landwirtschaftsbetriebs der Stadt Wien (MA49) geladen. Trotz sommerlicher Temperaturen ging die Arbeit schnell voran und es blieb noch ausreichend Zeit, um die botanischen und zoologischen Besonderheiten der Hohlweg-Böschungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wir bedanken uns beim Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (MA49) für den Abtransport des Schnittguts. Die Pflege des Naturdenkmal Johannesberg wird von der  Naturschutzstiftung Blühendes Österreich über das FLORA-Programm finanziell unterstützt.

Weitere Infos zum Naturdenkmal lies in einem Redaktionsbeitrag von Blühendes Österreich.